Benutzerdefinierte Suche

In eigener Sache

Home

Außenanlagen

Behindertengerecht

Hausbau

Planung

Renovierung

Sonstiges

Technik

Immobilien

Architektur

Garten

Feuerwehrhaus

Bauschäden

Energiepass

Bauernhaus

Burgen und Schlösser

Kirchen

Impressum

Partnerlinks

Copyright © 2007 by maico
Stand: 29. Oktober 2011

 

 

 

 

  Informationen für den Bauherrn von Planung bis Einzug

 

 

 

 

Hausbau


Innenputz


Die Wahl des Putzes, die Wahl der Struktur, die Wahl des Materials, die Qual der Wahl...

Spätestens jetzt muss klar sein, welche Struktur man für den Innen- und Außenbereich gewählt hat, welche Putzoberfläche soll es sein, wie wird später die Oberflächenbeschaffenheit, möchte ich lieber eine glatte Oberfläche?

Es gibt einige Materialien zur Auswahl. Für den Innenbereich wird z.B. Gipsputz oder Kalkputz bevorzugt, im Außenbereich und in Feuchträumen sowie im Kellerbereich sollte Kalkputz verwendet werden, da Gips bekanntlich Feuchtigkeit anzieht und dies im Laufe der Zeit zu Schimmelbildung führen kann.

Lehmputz wird bevorzugt, da Lehm Feuchtigkeit aufnimmt und anschließend wieder an den Raum abgeben kann. Daher sorgt Lehm für ein angenehmes Raumklima. Lehm ist allerdings aufwändiger einzubauen und daher um einiges teurer als der herkömmliche Putz. Sollte man sich für Lehm entscheiden, ist auch die übliche Kalkulationstabelle für die Gesamtkosten nicht mehr passend; man muss die Kosten gemäß Angebot einfügen.