Benutzerdefinierte Suche

In eigener Sache

Home

Außenanlagen

Behindertengerecht

Hausbau

Planung

Renovierung

Sonstiges

Technik

Immobilien

Architektur

Garten

Feuerwehrhaus

Bauschäden

Energiepass

Bauernhaus

Burgen und Schlösser

Kirchen

Impressum

Partnerlinks

Copyright © 2007 by maico
Stand: 29. Oktober 2011

 

 

 

 

  Informationen für den Bauherrn von Planung bis Einzug

 

 

 

 

Planung


Baunebenkosten


Es gibt einige Baunebenkosten, die nicht immer in allen Kaufverträgen berücksichtigt sind.

Beim Kauf eines Grundstückes werden fällig: Maklercourtage, Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Vermessungskosten usw.

Beim Bau eines Gebäudes werden fällig: Baustrom, Bauwasser, Kanalanschluss, Regenwasseranschluss, Telefonanschluss, Stromanschluss usw.

Man sollte sich vorab dringend mit den noch zu erwartenden Nebenkosten auseinandersetzen; diese können je nach Gebührenordnung 10 % und mehr der Bausumme ausmachen – z.B. Maklerprovision 3,5 %, Grunderwerbsteuer 3,5 %. Somit sind die ersten 10 % incl. Notargebühren und Vermessungsgebühren schon verbraucht.

Als Faustformel sollte dienen: Baukosten + 30 % Rücklagen, um alle Kosten zu decken.